Der jährliche Treffpunkt für Führungskräfte und Controller.

 


CAMPUS 02
ICG


Impressum
 

Workshop

"Systemisches Controlling" Was Organisationsentwicklung mit erfolgreichem Controlling zu tun hat

  • Die Grenzen klassischer Controllingsysteme
  • Die Gestaltung von Controlling als Organisationsentwicklungsprojekt
  • Praxisbeispiel Grazer Spielstätten: Controlling in einem komplexen Umfeld

Bei Anwendung von Prinzipien der Organisationsentwicklung kommt man auch als Controller ein gutes Stück schneller bzw. besser voran. Sie fragen sich warum? Seit den Erkenntnissen von Niklas Luhmann wissen wir, dass alle Organisationen „autopoietische Systeme“ sind – das bedeutet, dass sie selbststeuernd und von außen nicht bestimmbar sind. Viele Manager erfahren dies – oft schmerzhaft –, wenn die Durchsetzung ihrer Vorgaben am Widerstand der MitarbeiterInnen scheitert. Herkömmliche Controlling-Lehrmeinungen gehen davon aus, dass man Ziele, Strategien und Budgets nur detailliert ausarbeiten und vorgeben muss, damit das Unternehmen bzw. die Organisation ,automatisch' in die gewünschte Richtung geht. Was wir aber wissen: Organisationen bzw. die Menschen, die dort arbeiten sind lern- und entwicklungsfähig.

In diesem Workshop erfahren Sie, wie Controllingprojekte nach den Grundprinzipien der systemischen Organisationsentwicklung ablaufen sollten. Unter anderem beschäftigen wir uns mit der Frage was notwendig wäre, damit durch Controllingberichte die Eigenverantwortung und Selbststeuerungsfähigkeit der Führungskräfte und Mitarbeiter angeregt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung Ihres bestehenden Systems erkennen und wie Controlling von einem rechnungswesenorientierten Ansatz zu einem System entwickelt werden kann, das die Führung unterstützt.

 

Mag. Bernhard Rinner
ist ein österreichischer Kulturmanager. Er studierte Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität und an der Université de Gergovia in Clermont-Ferrand (Frankreich), 1996 schloss er sein Studium ab. Von 1997 bis 2003 arbeitete er als politischer Sekretär bei LH-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer, von 2004 bis Jänner 2007 war Bernhard Rinner Geschäftsführer der INSTYRIA Kultur Service GmbH, die von der zuständigen Kulturreferenten LH Waltraud Klasnic gegründet wurde. Von 2007 bis 2013 war er Landesgeschäftsführer der Steirischen Volkspartei, 2010 bis 2013 auch Landtagsabgeordneter. Seit 1. Januar 2014 ist Bernhard Rinner Geschäftsführer der Theaterholding Graz/Steiermark GmbH und zuständig für die Konzernleitung der Bühnen Graz (Opernhaus Graz GmbH, Schauspielhaus Graz GmbH, Next Liberty Jugendtheater GmbH, Grazer Spielstätten GmbH, Theaterservice Graz GmbH).

Michael Tassis, BSc
studierte von 2004 bis 2008 neben seiner Tätigkeit in der Marketingabteilung der Kleinen Zeitung Betriebswirtschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz. Im Dezember 2008 hat er die Stelle des Prokuristen der Grazer Spielstätten GmbH und damit die kaufmännischen Agenden für die drei Top Locations Orpheum, Dom im Berg und Schloßbergbühne Kasematten übernommen.

 

Mag. Bruno Burkart
studierte bis 1985 Betriebswirtschaft und Technische Mathematik in Graz. Er war Mitarbeiter bei einer großen österreichischen Leasing- und Baumanagementgesellschaft und ist seit 1990 Gesellschafter und Unternehmensberater bei ICG. Weiters ist er Lehrbeauftragter an der FH Campus 02, Referent und Trainer an mehreren Weiterbildungseinrichtungen sowie ausgebildeter Betriebsberater und -organisator. Seine Beratungsschwerpunkte umfassen Gesamtheitliche Unternehmensentwicklung, Strategische Entwicklungskonzepte sowie die Einführung bzw. Optimierung betriebswirtschaftlicher Steuerungssysteme.

Mag. Günter Kradischnig, MBA
studierte Betriebswirtschaft und absolvierte ein MBA Studium. Seit 1985 ist er Unternehmensberater, Universitätslehrbeauftragter, Gerichtssachverständiger und Vortragender in der Unternehmensberaterausbildung. Günter Kradischnig ist geschäftsführender Gesellschafter der ICG und unterstützt seit mehr 30 Jahren Unternehmen und Verwaltungsorganisationen bei gesamtheitlichen Veränderungsprozessen. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Controlling und Kostenrechnung, Ausgliederung und Dezentralisierung sowie strategisches Management.


Mag. Bernhard Rinner
Erwin Scheriau
 

Michael Tassis, BSc
Foto Baldur Scholz GmbH
Kaiser Josef Platz 2
8010 Graz

 


Mag. Bruno Burkart


Mag. Günter Kradischnig, MBA